Lamelle Einsatzbereiche
Lamellenanlagen (auch Lamellenvorhang, Vertiso, Lamellenstore, Vertikallamellen oder Vertikalanlage bezeichnet) bestehen aus vertikalen Lamellen, die an einer Oberschiene aufgehängt sind. Die Lamellen können um ihre Hochachse gedreht und entlang der Schiene zu einem Paket zusammengefahren werden. So kann der Lichteinfall und der Blick nach außen flexibel reguliert werden. Aufgrund dieser Eigenschaft werden Lamellen häufig in Büros zur Schaffung von guten Bedingungen für Bildschirmarbeit eingesetzt, aber auch als Raumteiler sowie als Sonnen- und Sichtschutz im privaten Bereich.

 

    

 

Hauptunterschied zur Jalousie ist, dass die Lamellen senkrecht und nicht waagerecht angeordnet sind. Durch diese Anordnung bietet der Lamellenvorhang Staub kaum Anhaftungsfläche. Unter anderem deshalb wird er häufig im Gesundheitssektor eingesetzt.

 


 

Möglichkeiten und Technik

 

Unsere Lamellenvorhänge sind in der Nische, an der Wand oder Decke montierbar. Als Oberschiene haben wir auch Rundschienen für Sie im Angebot, die wir individuell nach Ihren räumlichen Gegebenheiten anfertigen. 

 

Die Bedienung der Lamellenanlage erfolgt durch das Ziehen an der Endlosschur am Ende der Führungsschiene. Die einzelnen Lamellen sind an Laufwagen (Lamellenhalter) befestigt und können so über die Führungsschiene zu einem Paket zusammen gezogen. Das Lammellenpaket kann rechts, links oder je nach Bauweise auch mittig geparkt werden. Eine zweite Bedienung in Form einer Kette am Ende der Oberschiene reguliert den Lichteinfall. Die Vertikal-Lamellen können bis zu 180 Grad gedreht werden. Auf diese Weise wird eine optimale Beschattung gewährleistet.

Lamellenanlagen finden besondere Verwendung bei der Verschattung großer Flächen. Die Anlagen können lückenlos kombiniert und automatisiert werden. Mit einer einzigen Lamellenanlage können bereits bis zu 30 m² abgedeckt werden. Dies gilt sowohl für rechteckig-/senkrechte Fenster, als auch für schräge Fenster (Slopeanlagen).

 

 

In Büro- und Geschäftsräumen wird die Lamellenanlage als Blendschutz bei EDV-Arbeitplätzen oder zur Verdunkelung von Präsentationsräumen eingesetzt. Durch Vorgaben und Richtlinien, wie z.B. die Arbeitsplatzverordnung, bieten Vertikal-Lamellen, durch eine gute Lichtregulierung und Langlebigkeit eine ideale Verwendung im Arbeitsumfeld. Zudem sind die Gewebe der Vertikal-Lamellen schwer entflammbar und erfüllen DIN 4102-B1 Vorgaben.

 

Im Privatbereich unterscheidet sich der Einsatz der Vertikal-Jalousie nur geringfügig von der Nutzung des gewerblichen Bereich. Auch hier dient er vor allem als Sonnenschutz mit guter Lichtregulierung. Lamellenanlagen lassen sich ebenfalls im Wintergarten einsetzen. Großen Glasflächen und eine direkte Sonneneinstrahlung setzen den Einsatz einer Sonnenschutzanlage beinahe voraus. Lamellenvorhänge mit spezieller Beschichtung auf der Außenseite (aluminiumbedampft) reflektieren die Sonnenstrahlen und schaffen ein angenehmeres Raumklima im Wintergarten.